For 6 servings

During the past couple of months, we’ve worked like crazy on our Krautkopf app and now it has finally come: the app is available in the Apple App Store! To celebrate this special moment, we want to share one of our favorite recipes from it. The dark berry basil tart landed a few times on our cake plates this summer. It is a perfect dessert for hot days, since the oven remains cold for this tart. Summer cake that must not be baked, but coming cooled from the refrigerator, is our favorite. If it’s loaded with a bunch of berries, nothing can stop us. Red basil adds a delicious flavor to the berry tart and matches its color. It is slightly more minty than the standard Genovese basil, and the leaves and blossoms are very decorative.

For the cake base coarsely chop dates. In a pan without oil, roast almonds, hazelnuts, and sunflower seeds until they begin to crack. Chop cooled nuts and kernels in a blender. They should not be too coarse, so that the mass will keep well but is not ground to flour. Add dates, coconut oil, and salt, and continue mixing until you get a sticky mass.
Fill mass into greased springform (26 cm in diameter), and with a large spoon, press firmly into the form. It should create a rim of approx. 2 cm height. Place cake base in refrigerator.
For the filling, pick off basil leaves from stems and finely purée berries with basil leaves. Then pass through a sieve. Add coconut milk to fruit purée and season to taste with maple syrup and lime juice. Then stir in starch and agar-agar with a wire whisk. In a saucepan, while stirring continuously, bring berry purée to a brief boil. Then pour into a bowl and let cool until lukewarm, stirring occasionally. Spread filling on cooled cake base and place tart in refrigerator for at least 4 hours. Then garnish with remaining berries.

50 Comments

  • Hallo aus Luzern , Ihr absolut wunderbaren Ästheten!
    Es ist eine wahre Freude und im Überfluss der Foodblogs und tausenden von Kochbüchern, seid Ihr die Auserwählten. Ich babe so Freude, zu stöbern, schauen, nachzukochen.
    Ihr wisst ja selber was Ihr könnt, geniesst eure grossartigen Talente.
    ein grosses DANKESCHÖN DASS ES EUCH GIBT! aus der Schweiz.
    Bea Weinmann

    • Liebe Bea, ich weiß gar nicht was ich sagen soll! Hab tausend Dank für deine lieben Worte, wir freuen uns wahnsinnig darüber! Herzlichst, Susann

  • Wow, wirklich wunderschön! Sitze seit stunden vor meinem Mac und komme nicht von eurer Seite los, ein absoluter Traum und wahnsinnig inspirierend !

    Darf ich eventuell fragen was ihr für ein Objektiv für diese Aufnahmen verwendet habt ?

    ( ich warte sehnsüchtig auf einen Workshop von euch )

    Liebste Grüße, Kimi

    • Liebe Kimi, wie schön, dass du dich hier bei uns so wohl fühlst! Das freut uns sehr. Wir fotografieren alle unsere Bilder mit der Canon 5D MK III. Am meisten kommen in unserer Food Fotografie ein 50mm 1:1,2 und ein 100mm 1:2,8 Macro zum Einsatz. Bestimmt wird es irgendwann auch einen zweiten Workshop geben. Im Moment schaffen wir das leider zeitlich nicht. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß mit unseren Rezepten! Liebe Grüße, susann

  • Hallo!

    Die App würde mich ja sehr interessieren – bin aber Besitzer eines Android-Geräts… Plant ihr die App auch für andere Betriebssysteme?

    Viele Grüße
    Anna

    • Liebe Anna, im Moment ist das leider nicht in Planung. Wir schaffen es aber hoffentlich in nächster Zeit auch hier wieder mehr zu zeigen. Liebe Grüße, Susann

    • Hihi, lass das mal mit dem Reinlegen und steck dir lieber ein groooßes Stück davon in den Mund. Wir lieben diese Tarte! Sie ist direkt zu einer liebsten Süßspeisen geworden.

    • Danke liebe Stephanie! Nachdem wir die Tarte das erste Mal ausprobiert haben, haben wir in der Woche gleich noch 3 davon zubereitet :D Sie ist so lecker, frisch und schmeckt richtig nach Sommer.

  • eure bilder sind wirklich der ABSOLUTE hammer .!!
    wahnsinn . schafft ihr es diese kunstwerke wirklich zu essen .? (ich glaub ich könnte
    solche schönheiten nicht zerstören :D)

    alles liebe und danke für diesen wortwörtlichen augenschmaus
    liebe grüße
    die sarah

  • Wow! Diese Bilder sind der Wahnsinn! Ich kann mich gar nicht sattsehen. Am liebsten möchte ich direkt ein Stück von dieser Tarte essen. Ein riesengroßes Kompliment und viel Erfolg mit euere App. Liebe Grüße

  • Ich liebe Beeren! Und dieses Rezept klingt so unermesslich gut und deine Bilder sehen echt fantastisch aus!! Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße, Ina

  • Ich bin begeistert! Die Fotos, das Rezept, einfach alles. Der Artikel wird definitiv für später gespeichert und nachgekocht. Danke dafür!

  • Wow! I made this beauty for christmas and it was a big succes! It is verry rare that the recipe is so good that my cake matches the picatures from the website! Thank You !!

  • Hej ihr zwei, das Rezept sieht ganz wundervoll aus! Ich wollte es heute nachmachen und habe mich gefragt, ob ich die Haselnüsse durch mehr Mandeln ersetzen kann (oder wird es dann zu trocken)? Kann man auch normalen Basilikum nehmen? Danke und liebe Grüße! Claudi

    • Liebe Claudi, wir haben die Tarte am Wochenende bei unserem Rustic & Raw Workshop auch etwas abgewandelt, weil eine Teilnehmerin weder Haselnüsse noch Mandeln verträgt. Wir haben dann einfach Cashews und Sonnenblumenkerne benutzt und es war ganz wunderbar. Die Masse bekommt hauptsächlich durch das Kokosöl und die leckeren Medjul Datteln ihre Saftigkeit. Du kannst die Nüsse also so anpassen, wie du magst. Normales Basilikum haben wir dieses Mal auch benutzt. Ich fand den Geschmack damit nicht ganz so intensiv. Probier die Füllung einmal, bevor du sie auf den Boden füllst. Vielleicht gibst du dann einfach ein wenig mehr von dem Basilikum dazu, wenn es dir genauso geht. Viel Spaß beim Nachmachen! Liebe Grüße, Susann

  • Hallo, diese Tarte sieht unglaublich aus. Könnte man auch tiefgefrorene Früchte verwenden? Ich kann es kaum erwarten diese zu backen! Danke!

    • Liebe Marion, wir haben die Tarte am Wochenende selbst mit gefrorenen Beeren gemacht und es perfekt geklappt. Lass sie dir schmecken! Liebe Grüße, Susann

  • Die Tarte sieht auf euren Fotos einfach himmlisch aus! Und schmeckt bestimmt super frisch durch das Basilikum, die Beeren und den Limettensaft. Perfekt für den Sommer!

    Kein raffinierter Zucker oder Weizenmehl – das gefällt mir. Werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren.

    • Wie schön, dass er dir so gut gefällt! Er ist auch super schnell gemacht und deswegen einer unser liebsten Kuchen im Sommer. Lass ihn dir schmecken! Liebe Grüße, Susann

  • Hallo!
    Danke für dieses wunderbare Rezept. Ich habe die Tarte am Wochenende gemacht und bin absolut begeistert. Sie ist richtig lecker und sieht so schön aus 😍
    Ein kleines Kunstwerk.

    • Liebe Sabrina, wie schön, dass dir unsere Tarte so gut geschmeckt hat! Sie ist eine unserer liebsten Süßspeisen, weil sie so einfach und erfrischend ist. Sie kam bei uns schon ziemlich oft auf den Tisch :) Ich wünsche dir eine tolle Woche, Susann

  • Hallo,
    Ich bin eben auf das Rezept gestoßen und bin begeistert! Ich würde es gerne sofort ausprobieren. Könnt ihr mir verraten, welche Art von Kokosmilch ihr verwendet? Die voll-fett-Variante aus der Dose?
    Lg und vielen Dank ! :)

  • I made this for a dinner party with a few changes and it was delicious. It’s almost gone and my 3yo asked to save him some for tomorrow. Luckily he still has two (small) slices left to devour tomorrow!

    Thank you so much!

  • Hallo aus Friedberg (zwischen Augsburg und München gelegen)!
    Gestern habe ich dieses umwerfende Foto von dieser genialen Tarte gesehen, und heute hab ich sie nachgemacht – was soll ich sagen? Kann ich ein Foto hochladen?
    Ehrlich, ich bin so stolz auf mich, die Tarte ist wunderschön geworden!! Und ich bin stolz auf “KrautKopf”! Ein Wahnsinnsrezept! Optisch wie kulinarisch ein absoluter Hit!
    Tausend Dank für diese superschöne Seite! Ich werde mehr ausprobieren!
    Liebe Grüße, Marlis

    • Liebe Marlis, wir freuen uns riesig, dass dir die Tarte so gut gelungen ist! Schick uns doch gerne eine Foto an unsere Mailadresse (post@kraut-kopf.de), wir würden uns sehr darüber freuen! Liebe Grüße, Susann

  • I came across your website while looking for photos of beautifully plated vegan dishes. What a wonderful discovery. Your berry tart looks stunning. I can’t wait to try this! I was wondering whether you used agar-agar powder or agar flakes, as the amounts will differ depending on which one used. Best regards, Kathy

    • Dear Kathy, we didn’t know that they’re also available as flakes! We used the powder. Thanks for your lovely words! Best, Susann

    • Liebe Nadine, wir benutzen für das Rezept am liebsten lila Basilikum, man kann aber auch ganz normales Genoveser Basilikum nehmen. Mir persönlich wäre Thaibasilikum zu stark, aber auch das könnte, gerade zusammen mit der Kokosmilch, passen, wenn man es mag. Im Zweifelsfall kannst du ja einfach einen kleinen Teil der Beeren damit pürieren und schauen, wie es dir gefällt.
      Lass dir die Tarte in jedem Fall schmecken! Sie ist einer unserer liebsten Sommerkuchen. Herzliche Grüße, Susann

  • Looks incredible! Do you think one could substitute almond or another but or seed milk in place of th coconut? My boyfriend has a hard time digesting coconut milk. Thank you!

    • Dear Madison, we never tried it with another milk. But it should be no problem to substitute. I’m not really sure if you’ll need a little bit more agar agar, because of the higher fat content in the coconut milk. Just give it a try! Best, Susann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Newsletter

Don't miss any new recipes, culinary stories or events! Sign up for our newsletter and get an email for all Krautkopf news and new posts.

Thanks for registering.

 

In order to prevent abusive use by third parties, we have sent you a confirmation link to your e-mail address. Please click it to confirm your subscription.

 

Scroll to top