Für 150 g

Als erstes müsst ihr die Chilischoten von den Kernen befreien. Danach den Ingwer, Knoblauch, die Schalotten und Krachai-Wurzel schälen und fein hacken. Den Knoblauch und die Schalotten in etwas Kokosöl glasig anschwitzen. Das helle Drittel des Zitronengras in dünne Streifen schneiden. Als nächstes widmen wir uns den Gewürzen. Koriander Saat, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimtblüte, Nelke und Kardamom in einer Pfanne rösten und mit dem Mörser oder einer Mühle fein mahlen. Nun alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer Paste verarbeiten.
Die Currypaste hält sich, in einem luftdicht verschlossenen Gefäß aufbewahrt, mindestens eine Woche im Kühlschrank, kann aber auch super in Eiswürfelbehältern eingefroren werden.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top