Für 2 Personen

    Nudeln mit Pesto sind ein absoluter Klassiker, den es in unzähligen Varianten gibt. Wir haben unser Petersilienpesto in Nudelteig aus Vollkorndinkelmehl gepackt und zu Tortelloni geformt. Hausgemachte, gefüllte Pasta braucht ein wenig Vorbereitungszeit, ist aber mit ein paar helfenden Händen und etwas Übung schneller gemacht, als man glaubt. Dass hausgemachte Nudeln nicht nur optisch, sondern vor allem geschmacklich überzeugen, versteht sich von selbst.

    Für das Pesto die Pinienkerne rösten und den Parmesan grob zerkleinern. Den Knoblauch grob hacken, im Olivenöl anschwitzen und etwas abkühlen lassen. Die Petersilie samt Stielen mit den übrigen Zutaten zu einem Pesto verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Den Nudelteig dünn ausrollen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche in Quadrate (10x10cm) schneiden. Auf die Mitte der Quadrate jeweils 1 TL Pesto geben. Die Ränder mit etwas Wasser bepinseln und den Nudelteig in der Hälfte umschlagen. Dabei die beiden Teiglagen gut zusammendrücken und darauf achten, dass keine Luft eingeschlossen ist, damit die Tortelloni beim Kochen nicht aufplatzen. Die beiden Ecken der geschlossenen Seite miteinander verbinden und ebenfalls gut zusammendrücken. In einem großen Topf Wasser mit reichlich Meersalz zum kochen bringen und die Pasta etwa 3-5 Minuten kochen.
    In der Zwischenzeit die holzigen Enden vom Spargel abbrechen und den Knoblauch fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel etwa 5-7 Minuten anbraten. Zum Ende der Garzeit Knoblauch und Zitronenabrieb hinzugeben. Die Tortelloni mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser heben und direkt zum Spargel geben. Gegebenenfalls noch einmal mit grobem Meersalz und Pfeffer würzen. Mit Parmesansplittern und ein paar Spritzern Olivenöl servieren.

    23 Kommentare

    • die sind ja wirklich formschön! meine tortellini sehen immer aus wie von einem kleinkind gebastelt. und das, obwohl ich italienerin bin! :)
      muss demnächst mal wieder einen versuch starten. danke für die inspiration! lg aus wien, claudia

      • Hihi, such dir eine einfache Form, dann klappt das schon. Zur Not lieber Ravioli formen, dabei kann man nicht viel falsch machen ;) Liebe Grüße, Susann

      • Hi Charlotte, den Spargel gibt es dazu. Gefüllt sind die Nudeln mit Petersilien-Pesto. Aber ausprobieren solltest du das Rezept trotzdem unbedingt. Es ist wirklich super lecker! Liebe Grüße, Susann

      • Lieben Dank Torsten! Freut uns, dass dir das Rezept so gut gefällt. Wir wünschen dir auch ein traumhaftes Wochenende! Liebe Grüße, Susann

    • Seit Kurzem bin ich total der Fan von grünem Spargel! Bin gespannt, ob ich den Nudelteig echt so einfach hinbekomme.
      Sieht super lecker aus!

      Gruss Ina
      P.S. Eure Bilder sind wirklich super gemacht! Man sieht, dass ihr echt mit viel Liebe bei der Sache seid!

      • Liebe Ina, Nudeln sind wirklich ganz einfach selbst gemacht! Wir empfehlen zwar immer, eine Nudelmaschine zu verwenden aber wenn du den Teig ganz dünn ausrollst, gelingt es auch ohne. Wenn du Spaß daran hast, würden wir dir trotzdem zur Maschine raten. Sie kosten nicht viel und halten eigentlich für die Ewigkeit, wenn du sie gut pflegst. Auf jeden Fall wünschen wir dir ganz viel Spaß beim Nachkochen! Liebe Grüße, Yannic & Susann

    • Wow, die Tortelloni sehen ja fantastisch aus! Bin gespannt ob ich sie auch so schön hinbekomme.. :) Der grüne Spargel hat mich direkt überzeugt, Rezept ist schon ausgedruckt und wartet auf das Wochenende. Die Kapern werde ich allerdings weglassen, da ich befürchte die Kinder mögen sie nicht so gerne

      • Guten Morgen Christopher, freut uns, dass du die Tortelloni nachmachen möchtest! Falls es mit der Form nicht so richtig klappt, könntest die sie auch einfach zu Ravioli formen.

        Die Füllung wird ja püriert und man bekommt von den Kapern an sich gar nicht so viel mit. Sie geben eben nur ihren würzigen, säuerlichen Geschmack zum Pesto und an deiner Stelle würde ich sie nicht weg lassen. Zur Not lieber zwei verschiedene Füllungen, einmal mit, einmal ohne. Denn das Pesto ist ziemlich lecker mit den Kapern ;) Liebe Grüße, viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit, Susann

    • WOW, you guys are amazing. I never know how to fold dumplings and those look gorgeous. Your plating/styling/photography is so gorgeous. Will have to try something to see if they taste just as yummy! cheers, lana

    • Hi Zusammen, habe dieses Gericht nach eurem Rezept gekocht heute und ich schmeltze dahin!! Das selbstgemachte Pesto ist einfach himmmlisch *mmmmhhh*! Ich liebe eure Seite und die tollen Bilder da hab ich ständigen heisshunger! Lieben Dank Euch und liebe Grüsse aus dem Schweizerländle, Lorena

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Scroll to top