For 10 buns

For the doug

For the filling

  • 600 g rhubarb
  • 1 vanilla bean
  • 250 g organic honey

Heat the almond milk lukewarm and dissolve yeast and sugar in it. Melt the vegetable margarine. Remove the seeds from the cardamom pods, grind and mix them with salt under the two types of flour. Add melted margarine, eggs, coconut kefir and yeast mixture to the flour and knead for at least 10 minutes to a smooth dough. If it is too sticky, add a bit more flour; if it is too dry, add a bit of almond milk. Let the dough rise overnight in the refrigerator in a bowl covered with plastic wrap. Impatient persons double the amount of yeast and let the covered dough rise for 1 hour at a warm place.
For the filling, peel the rhubarb if necessary and cut into small pieces. If you like, set aside a few rhubarb pieces for decoration. Scratch out the pulp of the vanilla bean and boil both together with honey and rhubarb in a pot. Simmer the rhubarb until tender (5-10 minutes). Strain the mass through a sieve and collect the juice for the syrup.
Roll out the dough rectangularly on a floured work space to a thick of 1cm and spread with rhubarb compote. Leave a margin at the upper edge of about 5cm and brush with water. Roll up the rectangle on the long side and cut with a sharp knife into 10 equal pieces. Place the buns on a baking sheet or baking pan with room to rise and sprinkle with the set aside rhubarb pieces. Cover the baking pan and let the buns rest again for another 30 minutes.
Preheat the oven to 180 °C. Bake the rhubarb buns at the middle rack for about 25 minutes, until lightly browned. Bring the drained rhubarb juice to a boil and reduce in 10 minutes to a quarter. Sprinkle the buns with this syrup as soon as they are out of the oven. Fresh and still warm the rhubarb buns tastes best.

53 Comments

  • Ein hoch auf Rhabarber! Besonders der Dinkelteig hat es mir in diesem Rezept angetan.

    Wünsche euch beiden eine sonnige Woche,
    Sini

    • Das freut uns liebe Sini. Hab auch eine tolle Woche! Am meisten freuen wir uns bei der Sonne für unsere Pflänzchen hihi :)

  • Hallo,

    Die Schnecken sehen zum Anbeissen aus. Rhabarber-Liebe trifft auf Dinkel-Liebe. Ein tolles Rezept, das mir sehr zusagt (nicht nur wegen der tollen Bilder).

    LG
    Nika

    • Das ist schön zu lesen Nika! Wir werden uns jetzt auch jeder noch eine Schnecke genehmigen. Mmmmhhhh…

  • Heute scheint Schneckentag zu sein, allerdings sind meine Zimtschnecken ja regelrecht profan im Vergleich zu Euren LeckerSchleckerWerken. Ich werde gleich am Wochenende versuchen, Euch nachzuschnecken, lieben Gruß, Kathrin

    • Ach, es geht nichts über leckere Zimtschnecken! Die sind genauso lecker bzw. später im Jahr unsere Favoriten. Mit schön viel Zimt und Butter. Herrlich!

  • Mhmm, ich liebe Rhabarber!
    Aber ihr könntet mir wohl alles verkaufen mit den tollen Bildern…

    LG Vera

  • Oh, die sehen ja wirklich zum Reinbeißen aus! Da lohnt sich wohl auch die Geduld, die man braucht, um auf den Hefeteig zu warten.

  • ach das sieht mal wieder so unglaublich lecker aus bei euch!
    leider habe ich keinen dealer hier für rhababer… aber vielleicht finde ich einen.
    dann wird es auf jedenfall nachgebacken!

    super rezept mit so tollen zutaten!

    macht weiter so!

    LG, Patricia

    • Kein Rhabarber?! Das geht ja gar nicht!! Wo wohnst du denn, dass es dort keinen Rhabarber gibt? Ohne Rhabarber ist doch gar kein richtiger Frühling :) Liebe Grüße, Susann

  • Ich liiiiiebe Hefeteigschnecken mit jeder Füllung, aber euer Rezept mit Rhabarber wird am Wochenende sofort nachgebacken. Das sieht schon so herrlich saftig und frühlingshaft aus – vielen Dank dafür :) Kriegt man Kokoskefir im Bioladen? Liebe Grüße, Miriam

    • Ich denke nicht, dass man Kokos-Kefir kaufen kann. Wir haben ihn selbst gemacht. Den Link zum Rezept findest du bei unseren Basics. Alternativ kannst du auch Joghurt benutzen. Lass dir unsere Schnecken schmecken! Liebe Grüße, Susann

    • Das freut uns! Lass sie dir schmecken. Wir haben auch gerade die letzten zum Frühstück verputzt :) LG Susann

    • Vielen Dank, ich habe Eier bekommen, aber Hefe wurde wohl zu fleißig gehamstert 🙄.
      Zum Glück habe ich immer etwas Trockenhefe zu hause. Werde berichten.
      Ich wünsche euch einen schönen Tag

  • Da habt ihr euch wieder viel Mühe gegeben. Habe ähnliche schon gemacht, aber mit Dinkelmehl ist es mir auch lieber. Warte gerade auf Lieferung von Kefirkulturen, dann kann man loslegen. Für Kokoskefir danke ich euch noch mal vom ganzen Herzen! Lustigerweise habe ich bei dem Versand Kombucha schon bestellt, aber wusste damals nicht, was man mit den Kefirkulturen noch machen kann, wenn man keine Milch trinkt. Danke noch mal! Liebe Grüsse, Tania

    • Liebe Tania, wir wünschen dir ganz viel Spaß mit deinen Kulturen und freuen uns, dass dir die Schnecken so gut gefallen! Hab einen tollen Tag, Susann

  • oh es sieht einfach so superlecker aus bei euch. leider vertrage ich keine hefe, aber ihr habt mich trotzdem inspiriert. hab einfach einwenig improvisiert und es war genauso spitze :D

    • Liebe Monika, jetzt bin ich aber neugierig, wie du einen Hefeteig ohne Hefe machst! Hast du dann eher einen kuchenartigen Teig gemacht? Schön, dass es dir geschmeckt hat, das freut uns! Liebe Grüße, Susann

  • Mhhm, so sowohl die Fotos als auch das Rezept – sehr, sehr verlockend und vielversprechend. Alsan benutze ich auch ganz oft zum Backen. Und der Kokoskefir findet Verwendung, whoop. whoop. Heute Abend ist Geschmacksprobe für meinen neuen. Ick bin schon janz uffjeregt. Hihi.
    Küsse an euch!

    • Hey liebe Lisa, ich sag ja immer, dass Kefir wie ein kleines Haustierchen ist. Macht einfach Spaß ihn zu füttern und zu pflegen :)

  • Oh wie herrlich, die stelle ich mir ganz wunderbar vor. Ich hatte immer noch nicht meinen ersten Rhabarber, ah, es wird jetzt echt Zeit…
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Wo wohnst du denn Krisi?! Bei uns gibt es zum Glück schon seit ein paar Tagen Rhabarber. Unser eigener auf dem Balkon braucht aber auch erst einmal noch etwas Sonne bevor wir ihn ernten können. So lecker! Liebe Grüße, Susann

  • Wow, eure Rhabarber Schnecken sehen köstlich aus! Ich habe Rhabarber erst jetzt für mich entdeckt und auch schon in der Küche experimentiert, euer Rezept gehört defintiv ganz schnell ausprobiert!

    Allerliebste Grüsschen,
    Jules

    • Rhabarber ist echt toll und man kann so viel damit machen! Wenn du ihn erst jetzt entdeckt hast, hast du noch viel nachzuholen :D LG Susann

  • Oooh, Das sieht ja super aus! Ich bin total der Rhabarbabababababaaar-Fan und freue mich immer über leckere Rezepte! Gruss Susi

    • Na dann sind unsere Schnecken doch genau das Richtige für dich! Lange Zeit ist ja nicht mehr dafür also ran an den Teig ;) Liebe Grüße, Susann

  • Superlecker, diese Schnecken – und so einfach! Ich habe sie heute mit frischen Rhabarber aus dem Garten gebacken und sie waren ratzfatz verputzt :)

  • Hallo! Ich habe die Schnecken schon vor ein paar Wochen gemacht und sie waren super! Bei den meisten eurer Rhabarberrezepte steht immer “wenn nötig schälen”. Wann muss man den Rhabarber denn schälen? Bis jetzt habe ich ihn immer geschält, aber dann sieht er nicht so schön rosa aus, wie bei euch.

    • Liebe Hanna, wie schön, dass dir die Schnecken auch so gut schmecken wie uns :) Wir schälen Rhabarber fast immer. Wenn er ganz jung ist, dann ist die Schale nicht so faserig und man kann sie auch dran lassen. Zum Fotografieren versuchen wir immer roten Rhabarber (Himbeerrhabarber) auf dem Markt zu finden. Außerhalb Deutschlands wird dieser viel öfter angebaut. In Schweden zum Beispiel gibt es nur diesen. Er ist dann außen rot und innen weiß, anstatt grün. Deswegen wird er nicht so braun wie die bei uns übliche Sorte. Wir finden ihn aber sehr selten. Wir haben uns deswegen sogar vor 3 Jahren eine Pflanze für den Balkon besorgt aber um richtig gut zu wachsen, damit man auch ordentlich davon ernten kann, müsste er in die Erde und nicht nur in einen großen Topf. Liebe Grüße, Susann

  • Ich glaube ich platze gleich (;-). Soooo lecker. Habe allerdings Milch, Joghurt und Butter genommen und mit noch warmen Vanillepudding serviert. Vielen Dank für das leckere Rezept und die gute Illustration.

    • Mmmmhhh, deine Version klingt auch himmlisch! Schön, dass es dir geschmeckt hat! Liebe Grüße, Susann

  • Die Rhabarberschnecken sind das erste Rezept von euch, was ich ausprobiert habe. Der saftige Hefeteig ist ein Traum! Habe die Schnecken auf eine Bergtour mitgenommen. Oben auf dem Gipfel haben sie gleich doppelt so toll geschmeckt.
    Liebe Grüße von Sophie

  • this combines mylove for cinnamon buns, rhubarb, spring and healthy baking! really want to try this one out!

  • Hey ihr beiden,

    Kann man die 2. Gehphase auch verlängern? wir würden gerne alles vorbereiten und es dann am nächsten morgen in den Backofen schmeißen, damit die schnecken am morgen frisch gebacken sind.

    Liebe Grüße

    • Liebe Leonore, man kann einfacher die erste Gehphase verlängern, indem man die Hefe um die Hälfte reduziert und den Teig dann zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lässt. Schon gefüllt dürfte das etwas schwierig werden, da der Teig sich zu sehr mit der Flüssigkeit von der Füllung vermischen würde. Vielleicht klappt es ja trotzdem. Ausprobiert haben wir es noch nicht. Aber wenn ihr soweit alles vorbereitet, die Schnecken nur noch gefüllt werden müssen und dann 25 Minuten gehen, habt ihr trotzdem in einer Stunde ein tolles Frühstück :)

  • Hallo ihr Zwei,
    Ich würde gerne diese Schnecken machen, habe noch Rhabarber eingfroren. Kann ich den Teig auch ohne Eier machen und mir Trockenhefe? Falls ja, worauf muss ich da achten?
    Ganz viele Grüße Michaela

    • Liebe Michaela, du kannst den Teig auch mit Trockenhefe aufsetzen und theoretisch auf die Eier verzichten. Dann wird der Teig allerdings nicht so geschmeidig, sondern eher wie ein Focaccia-Teig und ich würde etwas mehr Flüssigkeit hinzugeben. LG Susann

    • Hallo Susann,
      Hab die Schnecken gestern gemacht. Mit Eiern, aber mit Trockenhefe. Sehr lecker! Vielen Dank!

    • Wie schön das zu lesen Michaela! Wir haben jetzt auch endlich mal wieder Dinkelmehl bekommen. Es sind schon verrückte Zeiten…

  • Die Schnecken sind wunderbar geworden. So schön fluffig! Habt ihr eine Idee für eine alternative Füllung, wenn die Rhabarberzeit vorbei ist?

    • Hej Usch, du kannst natürlich auch sämtliches andere Obst hineinfüllen! Beeren würden wir, statt mit Honig zu kochen, vorher einfach nur in Zucker einlegen. Dann lassen sie Saft und diesen würden wir etwas abgießen, damit die Schnecken durch zu viel Flüssigkeit nicht matschig werden. Natürlich kannst du die Schnecken aber auch klassisch mit Zimt füllen. Dafür Butter schmelzen, Zucker und Zimt einrühren und mit einem Pinsel auf dem Teig verstreichen. Oder Schokocreme…oder oder oder. Im Herbst lieben wir die Schnecken mit Äpfeln und Walnüssen! LG Susann

  • Hey ihr Zwei,
    seit Ewigkeiten habe ich dieses Rezept abgespeichert und heute endlich zum Frühstück/Mittags-/Sonntagstee nachgebacken. Ich habe den Sirup noch mit etwas Cashewmuß und Zitronenzeste gepimpt und bin mehr als glücklich über die leckeren Schnecken! Hoffentlich bleibt die Rhabarber-Zeit noch ein bisschen :)
    Liebe Grüße!

    • Wie schön das zu lesen Laura! Wir konntet dieses Jahr unseren ersten eigenen Rhabarber im Garten ernten, damit schmecken sie natürlich gleich noch viel besser :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Newsletter

Don't miss any new recipes, culinary stories or events! Sign up for our newsletter and get an email for all Krautkopf news and new posts.

Thanks for registering.

 

In order to prevent abusive use by third parties, we have sent you a confirmation link to your e-mail address. Please click it to confirm your subscription.

 

Scroll to top